Gebrannte Mandeln... ähhh Walnüsse

Freitag, 29. November 2013 6 Kommentare

Heute gibt es das erste Rezept aus meinem PamK Päckchen. Der ursprüngliche Plan sah gebrannte Mandeln vor, aber um hier mal ganz ehrlich zu sein, der erste Versuch ist leider daneben gegangen. Im Nachhinein betrachtet frage ich mich wie man so einfaches Rezept falsch nachmachen kann. Nachdem ich mir nämlich dieses Video dazu angeschaut habe, war der Fehler schnell gefunden und der zweite Versuch war ruckzuck getan und hatte ein optimales Ergebnis. 





Mein Fehler war, dass ich die Mandeln im letzten Schritt zu lang habe karamellisieren lassen. Sehr sehr schade um die Mandeln aber aus Fehlern lernt man ja. Nur leider waren keine Mandeln mehr im Haus, was sich im Nachhinein ebenfalls als Fehler darstellte, denn gestern habe ich noch welche entdeckt. Weis auch nicht was da an dem Tag mit mir loswar. ;-)
Das Etikett hatte ich natürlich auch schon mit "Mandeln" beschriftet und musst ein neues herstellen... 


Für die Verpackung habe ich einen Blanko Becher mit Stempelaufdrucken und Masking Tape verschönert.







Hätte ich gewusst, dass es überhaupt nicht schwer ist gebrannte Nüsse herzustellen, hätte ich dies schon viel früher getan. Aber dafür wird es sie jetzt umso öfter geben.






















So und nun zum Rezept. Es ist eine Geschenkidee von der Brigitte Homepage. Und wer eine bildliche Anleitung braucht, kann sich das verlinkte Video anschauen. :-)





"Lasst uns froh und lecker sein!" ...PamK Vorschau

Mittwoch, 27. November 2013 13 Kommentare

Mein Päckchen ist angekommen! Die liebe Nasti von lierumlarumlöffelstiel hat nun mein Paket erhalten. Ein Wochenende lang habe ich gekocht, gebacken, gebastelt und fotografiert. Thema diesmal war "Lasst uns froh und lecker sein". Hier könnt ihr schonmal in mein Päckchen lunzen. Die einzelnen Rezepte stelle ich euch dann nach und nach vor.

Nasti hat von mir folgende weihnachtliche Leckereien erhalten:


Bratapfelkonfitüre







Schoki-Gewürz Gugl














Gewürz-(Weiße)Schoki für heiße Milch























Gebrannte Walnüsse





Lebkuchengewürz

























Das selbstgemachte Lebkuchengewürz habe ich direkt für die Gugl und die Schoki für heiße Milch benutzt. Bald geht's weiter mit den leckeren Rezepten :-)


Süße Sonntags Sünde: Cranberry Cookies mit weißer Schokolade

Sonntag, 24. November 2013 4 Kommentare

Da ich das gesamte Wochende für PamK in der Küche stand/stehe gibt es heute eine Kleinigkeit von letzer Woche.

Letzte Woche habe ich mir nämlich in meiner Mittagspause ein paar Kekse gekauft. Zur Auswahl hatte ich welche mit Vollmilchschokostückchen oder mit dunklen Schokostückchen oder mit Cranberrys und weißer Schokolade. Ich glaub ich stand gefühlte fünf Minuten vor dem Regal bis ich mich entschieden hatte. Nicht etwa weil mir die Entscheidung schwer gefallen wär, weiße Schokolade mit Cranberrys hat mich sofort gereizt, aber ob mir sie auch schmecken, war die Frage. Also wer nicht wagt der nicht gewinnt... Also ab damit zur Kasse. Und siehe da sie haben geschmeckt. Sogar so gut, dass ich sie selbst backen wollte.



Und da Kekse schnell gemacht sind, habe ich dies auch kurzer Hand Sonntag Nachmittag noch umgesetzt. Die Aussage meines Verlobten nach dem ersten Probieren: "Sind die jetzt alle für Post aus meiner Küche?!" Er war besorgt er bekommt keine weiteren ab. Aber nein sie waren nicht für PamK
:-)



So und nun entlasse ich euch in den Sonntag und gebe euch noch das Rezept mit.



Frisch aus dem Ofen: Karottenbrot

Dienstag, 19. November 2013 6 Kommentare

Heute gibt's ein leckeres Karottenbrot. Frisch aus dem Backofen, die ganze Wohnung duftet nach frischgebackenem Brot... mhhhh
Meinen Brotbackautomaten nutze ich momentan nur um den Teig zu kneten. Im Backofen gebacken gefällt mir das Ergebnis einfach viel besser und die Kruste wird auch schöner. Trotzdem gebe ich meinen Automaten nicht wieder her! Er knetet eigentlich jeden Teig für mich ohne, dass ich großartig dabei sein muss.




























Nun aber zum Rezept. Es ist vom Ulmer Verlag. "Brot aus dem Brotbackautomaten" von Mirjam Beile.



Ein E-Bike zum 60.

Samstag, 16. November 2013 3 Kommentare

Wer von euch gestern auf Instagram gelunzt hat, hat gesehen, dass ich was Kreatives versprochen habe.
Heute sind wir auf dem 60. Geburtstag von einem lieben Freund eingeladen. Und was wünscht er sich?! Ein E-Bike. Damit liegt er uns schon seit Sommer in den Ohren. Nicht das er etwa nötig hätte auf elektronische Unterstützung auf dem Rad zurück greifen zu müssen. Im Gegenteil ich denke er ist überaus fit. Aber der Herr muss nun mal eins haben. Und so bekommt er von seinen Freunden Geld dafür geschenkt. Damit das Geldgeschenk nicht so langweilig wird und auch zum Thema passt habe ich mir folgendes überlegt.

Kennt ihr die Kinder Fahrradfahnen? Damit sie schnell erkannt werden im Straßenverkehr nehme ich an?! Die viel mir sofort ein, als ich überlegt habe, was man lustiges machen könnte.

Also waren wir im Fahrrad laden, ich schon befürchtet das es ein größere Akt wird bis wir eine bekommen, war aber überhaupt kein Problem. Als uns der nette Verkäufer fragte ob es für ein Mädchen oder Jungen wäre, zwecks Motiv auf der Fahne, mussten wir erstmal grinsen... Also kurz erläutert, dass es für einen 60 Jährigen ist und neutral sein kann, da ich eh noch was drauf kleben wollte und schwups hatten wir eine schöne Fahne.

Das Geld habe ich in kleine Tütchen gesteckt mit Masking Tape verklebt und Happy Birthday drauf gestempelt. Mit der Holzwäscheklammer die eine 60 bekam, sind die Tütchen am Fahnenstab befestigt.


So und nun machen wir uns auf zur Feier. Wir müssen pünktlich sein, da wir für die Fotos zuständig sind. Drückt die Daumen, dass er sich freut und uns den Spruch auf der Fahne nicht allzu übel nimmt. Aber er hat Humor und wird das schon verstehen ;-)





Ein paar flotte Zucchini Röllchen

Mittwoch, 13. November 2013 4 Kommentare

Da das liebe Kochmädchen so nett an meine Tür geklopft hat, gibt es heute eine gerollte Vorspeise.
Auf ihrem Blog läuft noch bis zum 25.11.2013 ein toller Blog Event. Thema: Die flotte Rolle

Da es auch mehrere kleine Rollen sein dürfen hab ich eine leckere Vorspeise gezaubert, die leicht zu machen ist und super schmeckt.







Die kleinen Röllchen brauchen gar nicht lang und lassen sich auch super ein paar Stunden vorher vorbereiten.





Mit einem Stück frischem Brot serviert ein perfekter erster Gang. Und schick sehen die flotten Röllchen auch noch aus.

Wer sie probieren möchte hier das Rezept.


Dies war mein Beitrag zum "Flotte Rolle" Blogevent vom Kochmädchen.

Blog-Event - Die Flotte Rolle