Aus Helma's Kitchen: RHABARBER SIRUP

Donnerstag, 16. Mai 2013 11 Kommentare

Ihr Lieben!

Der erste Post auf "Tonerl's Welt". Ich hoffe viele von euch hier wieder begrüßen zu dürfen. Das Bloggen macht mir einfach so wahnsinnig viel Spaß. Mit der Zusammenlegung der beiden Blogs Helma's Kitchen und Imperfectly★Perfect möchte ich die Themen Kochen, Backen, Deko, DIY und die ganzen andren schönen Dinge des Lebens zusammenfassen.

Und nun zum ersten Post aus der Kategorie: Helma's Kitchen

Ich habe ein ganz tolles Rezept für Rhabarber Sirup entdeckt. Gefunden habe ich das Ganze bei Juliane von Schöner Tag Noch!. Als ich den Post gesehen hatte bin ich extra nochmal einkaufen gegangen um Rhabarber zu besorgen. Ich bin nämlich ein großer Fan von selbstgemachten Sirup. Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Orange-Vanille Sirup? Und ganz oben auf meiner Nachkoch-Sirup-Liste steht noch der Chai Sirup.


Den Sirup habe ich schon als Schorle, sowie als Sprizz ausprobiert. Lecker kann ich euch sagen. Mal was ganz anderes. Gerade als Sprizz mit Wasser und Wein aufgegossen, mal eine gelungene Alternative zu Aperol und Holunderblütensirup.

Wir haben ihn uns zum ersten Grillabend des Jahres schmecken lassen. Auch wenn es draußen nicht gerade frühlingshaftes Wetter war, hat er doch zu einer sommerlichen Stimmung beigetragen.



Rhabarbersirup
(ergibt ca. 2 Liter Sirup)
Zutaten:
Ca. 1,5 kg Rhabarber
1 kg Zucker
550 ml Wasser
1 Limette
Rhabarber gründlich waschen, Enden abschneiden. Rhabarber ungeschält in dünne Scheiben schneiden. Rhabarber in einem großen Topf mit dem Zucker vermischen und mindestens eine, besser noch mehr Stunden ziehen lassen.
Durch das ziehen lassen gibt der Rhabarber seinen Saft ab. Nun die Limette auspressen und den Limettensaft mit dem Wasser in den Topf zum Rhabarber geben. Alles aufkochen, dann die Hitze reduzieren und den Rhabarber bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber komplett zu Mus zerfallen ist.
Den Rhabarber durch ein feines Sieb in einen mittelgroßen Topf abgießen. Abtropfen lassen und das Rhabarbermus gründlich ausdrücken. Den Sirup noch mal kurz aufkochen und noch heiß in vorbereitete, sterilisierte Flaschen füllen. Flaschen sofort verschließen.

Kommentare:

  1. Ein ganz tolles Outfit hat Dein neuer Blog. Ist doch klar, dass ich mit umziehe.
    Freu mich auf die nächsten Neuigkeiten und lasse liebe Grüße da,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Und schon folge ich dir hier. Da mir Helmas Kitchen so gut gefallen hat, folge ich dir natürlich jetzt auch hier.
    Der Rhabarber-Sirup sieht delicious aus. Bestimmt gut geeignet für ein leckeres Sommergetränk.
    Oh, die Strohhalme sind wirklich hübsch. Solche hätte ich auch gerne.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tonia,
    das hört sich sehr lecker an!
    Da möchte ich nichts verpassen und komme natürlich mit!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Klar, doch! Ich ziehe auch mit um! Ach wenn ich im Moment kaum Zeit für's Bloggen (und noch weniger Zeit zum Lesen bei anderen) habe, schaue ich bei dir immer wieder gerne rein!
    Den Sirup koche ich bestimmt mal nach, wahrscheinlich erst nächstes Jahr, aber das Rezept steht in der Liste :-)

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin natürlich auch mit umgezogen - bin schon gespannt auf deinen neuen Blog! :)

    AntwortenLöschen
  6. Dein neuer Blog hat ein schönes Design. Gefällt mir.
    Bin mit umgezogen und freue mich auf weitere schöne Berichte von dir. :)

    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tonia,
    ich liebe Rhabarber!!! Danke für´s Rezept!
    Schöne Pfingsten noch und viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Rhabaaaaarber! Ich sehe, du bist auch im Rhabarber-Fieber! Den Sirup muss ich auf jeden Fall probieren. Ich hoffe ich habe mehr Glück als mit meinem Fliedersirup vom letzten Jahr der leider komplett geschimmelt war :(

    lg

    Laura

    AntwortenLöschen
  9. Danke ihr Lieben!
    Freue mich, dass euch der neue Blog gefällt :-)

    AntwortenLöschen
  10. bestimmt sehr lecker dieser Sirup!

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Rhabarber-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/77 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Rhabarber-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen

Willkommen in Tonerl's Welt. Ich freue mich, dass du hier bist. Danke dass du dir Zeit nimmst um mir sogar ein paar liebe Worte, Kommentare oder Fragen zu hinterlassen.