Helma's Kitchen präsentiert: RACLETTE QUICHE MIT TOMATEN

Dienstag, 21. Mai 2013 5 Kommentare

Seid ihr auch Tarte-Fans? Oder steht ihr eher auf Quiches? Ich für meinen Teil esse beides unglaublich gerne. Es gibt unzählig viele Tartes- und Quichesrezepte. Die Auswahl ist einfach riesig und genau deswegen mag ich sie auch so gerne, man kann ständig etwas neues ausprobieren. Aus dem "Quiches, Cakes & Tartes" Buch von GU habe ich neulich eine Raclette Tarte gemacht. Sie war sehr lecker und deswegen möchte ich sie euch auch gar nicht länger vorenthalten.


Für eine Form mit 28 cm Durchmesser braucht ihr folgende Zutaten:

Für den Teig:
100 g kalte Butter
100 g Weizenmehl
100 g feine Haferflocken
1 Eigelb
Salz

Für den Belag:
500 g Fleischtomaten
Salz

Für den Guss:
10 Basilikumblätter
200 g Raclettekäse am Stück
2 Eier
150 g Sahnequark
3 EL Milch
1TL getrockneter Oregano
1/2 TL getrocknete Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer

Außerdem:
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Und so geht's:
Die Butter würfeln. Mit dem Mehl, den Haferflocken, dem Eigelb, 2 Prisen Salz und 3-5 EL kaltem Wasser rasch verkneten. In einer Schüssel zugedeckt 60 Min. kalt stellen.

Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Tomaten waschen, abtrocknen und die Stielansätze entfernen. Tomaten in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden, salzen und beiseitestellen.

Die Form einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig auf wenig Mehl dünn ausrollen und in die Form legen, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand bilden. Den Teig mit Backpapier bedecken, darauf die Hülsenfrüchte geben. Den Teig im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 20 Min. blindbacken. Die Form herausnehmen, Hülsenfrüchte und Papier entfernen. Den Ofen nicht ausschalten.

Die Basilikumblätter kalt abspülen, trocken tupfen und klein schneiden. den Käse grob reiben und mit Eiern, Quark, Milch, Basilikum und getrockneten Kräutern verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tomatenscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen und auf den vorgebackenen Teig legen. Quarkmasse darübergießen. Die Quiche im heißen Ofen. (2. Schiene von unten) ca. 30 Min. backen. Mit frischen Basilikumblättern garnieren.



Kommentare:

  1. Tolles Rezept und ein wunderschöner Blog
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  2. Die Quiche sieht sehr lecker aus.
    Habe auch letzetns eine Quiche gebacken. Meine war jedoch mit Gemüse und Speck.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  3. Einen wundervollen Blog hast du und auf Tartes stehe ich sehr :))
    GGGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tonia,

    dein neuer Blog war eine gute Entscheidung, die Mischung ist absolut passend und ansprechend.

    Und damit das möglichst viele Leute mitbekommen und dir hierher folgen, habe ich dich ausgewählt für die Auszeichnung mit dem 'Best Blog Award'! Herzlichen Glückwunsch! Auf meinem Blog kannst du die Details nachlesen http://ilmondodiselezione.blogspot.de/2013/05/juhu-ich-wurde-ausgezeichnet-mit-dem.html

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du die Auszeichnung und die damit verbundenen 'Pflichten' annimmst.

    Herzliche Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ehrlich gesagt weiß ich gar nicht so genau, was der Unterschied zwischen Quiche und Tarte ist... aber von den Begrifflichkeiten mal abgesehen, ich mag sie jedenfalls sehr gern! Ich hab auch letztes Wochenende eine Quiche mit Lauch und drei Käsesorten gebacken, die sehr lecker war. Deine sieht aber auch köstlich aus!

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen

Willkommen in Tonerl's Welt. Ich freue mich, dass du hier bist. Danke dass du dir Zeit nimmst um mir sogar ein paar liebe Worte, Kommentare oder Fragen zu hinterlassen.