Chocolate-Cheesecake Pops

Mittwoch, 26. Februar 2014 28 Kommentare

Claretti ruft nun zum zweiten Mal zur Kuchenschlacht auf. Dieses mal geht es bei IchBacksMir um den Käsekuchen. Mein kleiner Beitrag ist kein außergewöhnliches Rezept, sondern wie schon beim vorhergegangenen Zimtschnecken Motto eher eine Aufwertung des guten Alten.

Ich habe sie mal Chocolate-Cheescake Pops getauft. Hierbei handelt es sich schlicht und einfach um Käsekuchen mit Schokoladentopping am Stiel :-)

Ich habe mir ein einfaches Käsekuchen Rezept rausgesucht und dann angefangen zu backen. Den Kuchen habe ich über Nacht kaltgestellt, damit sich die Formen am nächsten Tag leichter ausstechen lassen.


Hier noch wie es geht:

 

Kommentare:

  1. Wie geil ist das denn!
    super idee!!!
    das mach ich auch mal :)))))

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß sind die denn? *_*
    Wirklich tolle Idee!!!
    LG Valentine ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hey Tonia, total sweet deine Cheesecake-Pops, finde ich super! Schönes Partyfood - mal was Süßes zum Auf-die-Hand-nehmen! Yeah! LG

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen so genial aus!! *.* ich bin begeistert ;-)
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Genial, was du immer für Ideen hast. Er die Zimtschnecken zu Cerealien umfunktionierne und jetzt den Käsekuchen zum Pop machen. Du bist super. Wirklich super Ideen.
    Liebe Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sieht ultralecker lecker. Auf die Combi mit Schokolade wäre ich nicht gekommen.
    lg stadtlandjob

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich dachte so ohne irgendwas sehen sie etwas langweilig aus ;)

      Löschen
  7. Wirklich eine tolle Idee, die so lecker aussieht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Boooaaah was für eine geile Idee! De sehen sooo super aus!!!
    Lg Vanessa

    AntwortenLöschen
  9. Total gute Idee. ...und mit einem Happs sind die im Mund. ;)
    Liebste Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  10. Tonia, die sehen wunderbar aus... Und ich frage mich, wie die am Stiel halten ohne zu zerbröseln, auseinanderzubrechen... großes Kino!
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war ehrlich gesagt auch sehr erstaunt das es so einfach ging, aber ich glaub das über Nacht im Kühlschrank lassen vor dem Ausstechen und Aufspießen hat seinen Teil beigetragen.

      Löschen
  11. Huhu, eine großartige Idee... bin total begeistert! :-)
    Liebste Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  12. So einen würde ich jetzt auch gern probieren! Am Stiel ist alles noch ne Idee leckerer als ohnehin schon! Super <3

    AntwortenLöschen

Willkommen in Tonerl's Welt. Ich freue mich, dass du hier bist. Danke dass du dir Zeit nimmst um mir sogar ein paar liebe Worte, Kommentare oder Fragen zu hinterlassen.